Hitze im Büro - Tipps & Tricks zum Abkühlen im Sommer

Sollen Menschen bei großer Hitze ein Höchstmaß an Leistung erbringen, stellt sich das nicht selten als Ding der Unmöglichkeit heraus. Spätestens dann, wenn das Thermometer im Büro ab 25 °C aufwärts anzeigt, ist die Konzentration dahin. Doch was lässt sich gegen das Schwitzen am Arbeitsplatz machen?

Inhaltsverzeichnis

  1. Arbeiten bei Hitze im Büro: Luftfeuchtigkeit erhöhen?
  2. Was kann ich gegen Hitze im Büro machen?
  3. Was spricht gegen ein Großraumbüro?
  4. Hitze im Büro: Wie kann ich mich abkühlen?
  5. Was hilft noch gegen das Schwitzen im Büro?
  6. Hitze im Büro: Gibt es im Büro hitzefrei?

Arbeiten bei Hitze im Büro: Luftfeuchtigkeit erhöhen?

Die meisten Menschen kennen den vermeintlich guten Rat, der besagt, dass bei trockener Hitze doch feuchte Tücher aufgehängt werden sollen. Diese erhöhen die Luftfeuchtigkeit im Büro und in jedem anderen Raum und sorgen für wenige Grad kühler. Das ist auch richtig! Was allerdings nicht gesagt wird, ist, dass durch die höhere Luftfeuchtigkeit, die eine gewisse Schwüle erzeugt, der Kreislauf des Menschen ungleich stärker belastet wird.

Vor allem Menschen mit Vorerkrankungen, mit einem niedrigen Blutdruck oder für Schwangere können Hitze im Büro und eine hohe Luftfeuchtigkeit zum Problem werden. Die Betreffenden schwitzen nicht mehr nur, sie haben jetzt auch noch mit Übelkeit und Schwindelanfällen zu kämpfen, im schlimmsten Fall mit einem Kreislaufkollaps. Dass unter dem allgemeinen Unwohlsein die Arbeit noch mehr leidet, dürfte klar sein. Sicherlich mag der Tipp, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, gut und richtig sein, er muss allerdings abhängig von der individuellen Fitness und vom Gesundheitszustand der betreffenden Person angewendet werden. Wer nur noch matt auf seinen Bürostuhl sinkt, weil der Blutdruck im Keller ist, wird kaum in der Lage sein, die gewünschte Leistung zu erbringen.

Was kann ich gegen Hitze im Büro machen?

Hitze im Büro

Wer bei Hitze im Büro Tipps zum Abkühlen sucht, ist hier an der richtigen Adresse! Die folgenden Ratschläge helfen, die Temperatur um einige Grad zu senken und das Arbeiten damit deutlich angenehmer werden zu lassen:

Morgens lüften bei Hitze im Büro

Im Sommer ist es ratsam, den Tag möglichst früh zu beginnen. In der Regel ist das überall dort, wo Gleitzeit vereinbart wurde, auch möglich. Morgens ist es noch kühl, beim Stoßlüften können die Büroräume um einige Grad abgekühlt werden. Außerdem bietet sich die Zeit für das Erledigen von Aufgaben, die eine hohe Konzentration erfordern, an. Die wirkliche Hitze im Büro ist noch nicht vorhanden, die frische Morgenluft wirkt belebend. Nach dem Lüften sollte der Raum abgedunkelt werden. Nicht zu stark, es geht lediglich darum, die Sonne „auszusperren“. Tageslicht sollte dennoch in den Raum dürfen, andernfalls wirkt die Kombination aus Büro Hitze und Dunkelheit rasch ermüdend.

Einfach mal abschalten

Sicherlich wünscht sich das jeder, der bei Hitze im Büro sitzen und arbeiten muss. Doch gemeint sind hier eher technische Geräte, die gerade nicht benötigt werden. Sind diese abgeschaltet, können sie keine Wärme mehr abstrahlen, die zusätzlich wirkt und die Temperatur im Büro erhöht.

Tischventilatoren und Luftentfeuchter einsetzen

Der Ventilator sorgt für einen angenehmen Luftzug und verteilt die dicke, schwere Luft im Raum. Es lässt sich leichter durchatmen, wenn Hitze das Büro zur Sauna werden lässt. Sehr hilfreich sind überdies Luftentfeuchter, die bei einem schwül-heißen Klima zum Einsatz kommen sollten. An Tagen, in denen die Luft wahrlich zum Zerschneiden ist, hilft ein Luftentfeuchter und lässt das Büroklima wieder angenehmer werden.

Hitze im Büro: Wie kann ich mich abkühlen?

Die bisher genannten Tipps gegen Hitze am Arbeitsplatz sollen die Luft und das Klima im Büro selbst verbessern. Doch auch Sie selbst können etwas tun, um sich abzukühlen. Vor allem über die Ernährung lässt sich das Temperaturempfinden beeinflussen und das Arbeiten bei Hitze im Büro erträglicher werden. Trinken Sie bewusst und deutlich mehr als sonst. Die Konzentration leidet nämlich nicht nur wegen zu hoher Temperaturen im Büro , sondern auch wegen eines schlechten Flüssigkeitshaushaltes. Der Körper verliert an heißen Tagen viel Flüssigkeit, die über das regelmäßige Trinken wieder zugeführt werden muss. Eine Karaffe mit Wasser füllen und ein Zeitlimit setzen, bis diese geleert ist! Das hilft allen, die das Trinken gern einmal vergessen.

Außerdem sollte bei Hitze im Büro nur leicht gegessen werden. Vor allem Obst und Gemüse, zu Mittag in gedünsteter Form, helfen dabei, den Kreislauf sowie den Stoffwechsel zu entlasten. Zudem wirkt es weniger ermüdend, wenn der Körper nicht mit einer anstrengenden Verdauung beschäftigt ist.

Was hilft noch gegen das Schwitzen im Büro?

Nicht nur über die Ernährung kann das Schwitzen im Büro reduziert werden. Lädt die Hitze das Büro immer weiter auf, müssen noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. Kleidung sollte locker sitzen und aus kühlenden Materialien bestehen. Leinen und Seide sind ideale Sommermaterialien. Bei Bekleidungsvorschriften am Arbeitsplatz hilft es oft, mit dem Vorgesetzten zu sprechen, denn bei Hitze im Büro sollte es auch erlaubt sein, vom langärmeligen auf das kurze Businesshemd zu wechseln. Außerdem kann der Hitze am Arbeitsplatz entgangen werden, wenn die Arbeitszeiten flexibel gehandhabt werden. Dies ist natürlich in Branchen mit festen Öffnungszeiten und Kundenverkehr nicht ohne Weiteres möglich. Doch die schlimmste Büro Hitze lässt sich auch umgehen, wenn morgens eine Stunde zeitiger mit der Arbeit begonnen wird. Eventuell lässt sich der Chef darauf ein, einige Dinge im Home Office zu erledigen? Nicht jede Arbeit muss wirklich am Schreibtisch im Büro ausgeführt werden, denn in vielen Dingen kommt es einzig auf die Tatsache an, dass die Aufgabe erledigt ist und nicht, wo sie erledigt wurde. Wer bei Hitze im Büro Tipps benötigt, um abzukühlen, kann auch auf Entspannungsübungen setzen und sollte seine Pausen im Freien im Schatten verbringen. Wichtig: Es sind häufigere (wenn auch kürzere) Pausen bei Hitze im Büro sinnvoll!

Hitze im Büro: Gibt es im Büro hitzefrei?

Hitze im Büro

Einst gab es in der Schule hitzefrei. Das Freibad rief und ab mittags konnten die Schüler nach Hause gehen. Aber gibt es auch im Büro hitzefrei? Leider nicht, denn der Gesetzgeber geht von einer deutlich größeren Belastbarkeit bei Erwachsenen als bei Schülern aus. Das Schwitzen am Arbeitsplatz muss mit bestimmten Einschränkungen hingenommen werden, auch wenn der Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht gegenüber seinen Angestellten wahrnehmen muss. Eindeutige Werte zum Schutz der Arbeitnehmer sind aber auch in der Arbeitsstättenverordnung nicht genannt, sodass es eine Ermessensfrage bleibt, wie bei Hitze im Büro reagiert wird. Besonders geschützt werden aber ältere Angestellte und Schwangere, außerdem Menschen, die draußen arbeiten müssen. Der Arbeitgeber sollte schon im Interesse des eigenen Unternehmenserfolgs alles daran setzen, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu erhöhen. Das kann auch über passende Büromöbel geschehen, bei denen vor allem auf die Ergonomie zu achten ist.

►  Bereits jetzt günstiger einkaufen mit unserem 3% Coupon "DreiProzentjetzt"