Zum Schulstart - Jetzt 15%* Rabatt auf ALLE hjh OFFICE Kinderstühle und Tische mit dem Gutscheincode HJH15KIDS !
*Gilt nur auf hjh OFFICE Produkte. Ausgenommen bereits reduzierte Artikel. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Zeitraum: 08.04. - 21.04.2024

XXL Bürostühle für große Menschen

Sind Sie größer als 1,85 m? Gesund und entspannt auf dem Bürostuhl sitzen ist gerade für große Menschen mit höherem Körpergewicht essentiell. Für einen gesunden Rücken, aber auch für konzentriertes Arbeiten. Genau dafür gibt es spezielle XXL Bürostühle. Diese sind genau auf die Bedürfnisse von größeren und schwereren Menschen angepasst.

In unserem Ratgeber finden Sie alles zum Thema XXL Bürostuhl. Wir zeigen Ihnen

Was ist ein XXL Bürostuhl und warum ist dieser notwendig?

Schreibtischstühle für große Menschen eignen sich grundsätzlich ab einer Körpergröße von 1,85 bis 1,90 m. Sie sind nach den Anforderungen der sogenannten Bürostuhlnorm entwickelt, allerdings orientieren sie sich an den Körpermaßen größerer Menschen und haben dementsprechend andere Abmessungen. Dies gilt auch für Personen, die an (starkem) Übergewicht leiden. Dann ist es wahrscheinlich, dass die Produktabmessungen eines gewöhnlichen Arbeitsstuhls nicht ausreichen. Zudem sind XXL Bürostühle stabiler als gewöhnliche Stühle.

Die Bürostuhlnorm hat Grenzen

Grundsätzlich soll jeder Schreibtischstuhl natürlich für möglichst viele Menschen passen. Für durchschnittliche Frauen und Männer, für kleinere und größere und für dünnere und dickere Menschen. Damit das möglich ist, richten sich Hersteller an bestimmte Normen. 

Die entsprechenden Maßangaben für den Bürostuhl kommen aus der Anthropometrie, das ist die Lehre von den Maßen und Maßverhältnissen des menschlichen Körpers. Konkret ist der Wertebereich, der die Norm-Maßangaben für Bürostühle umfasst, in der Bürostuhlnorm DIN EN 1335 festgelegt. Diese bildet sozusagen die Mehrzahl der Menschen in Deutschland ab. 

1. Größer als die Norm

Das Problem ist, dass nicht alle Menschen dieser Norm entsprechen. Sobald Sie größer als der Durchschnitt sind, werden Sie den Stuhl nicht passend auf die ergonomischen Bedürfnisse Ihres Körpers einstellen können. Die Sitzhöhe ist dann meist zu niedrig, der Sitz ist generell zu schmal und nicht tief genug, die Rückenlehne ist zu niedrig und zu schmal und auch die Armlehnen sind zu tief und passen nicht. Außerdem kann es sein, dass das eigene Gewicht auch die Belastungsgrenze des Arbeitsstuhls überschreitet.

Ab wann ist ein Mensch groß?

Auch dafür gibt es eine Norm. Festgelegt ist das in der DIN 33402-2 „Ergonomie – Körpermaße des Menschen – Teil 2: Werte“. Darin werden die Maße des Körpers in Perzentile (Hundertstelwerte) eingeteilt. Ein Perzentil gibt an, wie groß der Prozentsatz der Menschen ist, die kleiner oder maximal genau so groß sind, wie das entsprechend angegebene Körpermaß. 

Das heißt, wenn Sie sich dem 95. Perzentil oder darüber einordnen können, sind Sie eine große Person. Einfacher gesagt: 95 % aller Vergleichspersonen sind entweder genau so groß oder kleiner als Sie. Nur 5 % sind größer. Nach diesen Angaben gilt ein Mann ab einer Körpergröße von 185,5 cm als groß und eine Frau ab 172,0 cm. 

Bürostühle für große Menschen richten sich nach der Größenangabe für Männer. Das heißt aber natürlich, egal welches Geschlecht, wenn Sie über 185 cm groß sind, sollten Sie gezielt nach einem geeigneten Arbeitsstuhl für große Personen suchen. Wussten Sie, dass Sie als Arbeitnehmer sogar rechtlichen Anspruch auf einen ergonomischen Arbeitsplatz haben?

2. Schwerer als die Norm

Die Gewichtsnorm ist ebenfalls in der DIN EN 1335 geregelt. Ein Bürostuhl muss nach dieser bis mindestens 110 kg belastet werden können. Ist man übergewichtig oder deutlich größer als der Durchschnitt, muss der Stuhl aber ein größeres Gewicht tragen können. Übergewichtige haben ebenfalls oft das Problem, dass die Sitzfläche und die Rückenlehne zu schmal sind, dass die Stützwirkung für die Wirbelsäule zu gering ist, die Druckverteilung falsch ist und auch die Polsterung beim Sitzen nicht ausreichend ist. 

Daraus ergeben sich Fehlhaltungen und diese können wiederum dazu führen, dass Sitzkrankheiten wie Rückenschmerzen, Verspannungen, Druckschmerzen beim Sitzen, Schmerzen in den Knien oder Blutstau in den Beinen entstehen. Es ist also essentiell, auf einem ergonomisch angepassten Stuhl zu sitzen und zu arbeiten.

Unterschied eines Bürostuhls für große und schwere Menschen zu einem herkömmlichen Stuhl

Bürostühle für größere und schwerere Menschen zeichnen sich durch ein paar Merkmale aus, in denen sie sich von Schreibtischstühlen in Standardgröße unterscheiden: 

  • Sitzfläche: Da bei großen Menschen die Beine und Unterschenkel länger sind, muss die Sitzfläche höher sein. Auch die Oberschenkel sind länger und die Hüfte ist breiter. Daher ist auch die Sitzfläche bei diesen Spezialstühlen breiter. Dies kann auch für Übergewichtige hilfreich sein. Die breitere Sitzfläche sorgt für bessere Druckverteilung sowie für die Entlastung der Muskulatur, von Knochen und Gelenken.

  • Armlehnen: Die Armlehnen werden weiter nach außen platziert und sollten auch in der Höhe weiter verstellbar sein. 

  • Rückenlehne: Auch der Rücken ist bei großen Menschen höher und die Schultern sind breiter. Dementsprechend hat auch die Rückenlehne eine größere Fläche. Sie ist breiter und höher.

  • Maximalbelastung: Der Schreibtischstuhl ist insgesamt stabiler gebaut, da er mehr Gewicht tragen muss. Er hält also ein höheres Maximalgewicht aus. Meist kann der XXL Bürostuhl ein Körpergewicht von 150 bis 180 kg tragen. Ebenso ist die Mechanik des Stuhls für das schwere Gewicht ausgelegt.

Checkliste: Wichtige ergonomische Eigenschaften des XXL-Bürostuhls

Nur wer gesund und ergonomisch richtig sitzt, kann Beschwerden durch falsche Haltung nachhaltig verhindern. Wir haben Ihnen eine ausführliche Checkliste zusammengestellt, damit Sie bestens darüber Bescheid wissen, worauf Sie vor dem Kauf eines speziell großen Schreibtischstuhls achten sollten:

Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Sitzen

Es gibt einige körperliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Auch das Sitzen ist davon betroffen. In der Medizin gibt es dafür sogar den Begriff “Gender Seating”. Die meisten Schreibtischstühle sind eher für das männliche Geschlecht gemacht. Frauen sollten bei der Wahl des Bürostuhls genauer hinsehen. Für sie gibt es tatsächlich auch spezielle Bürostühle. Bei HJH finden Sie beispielsweise unseren ERGOHUMAN SLIM. Dieser ist genau auf die Bedürfnisse des weiblichen Geschlechts ausgerichtet.

Sitzdauer

Achten Sie auf eine Sitzdauer von mindestens 8 Stunden. Die Angaben dazu finden Sie bei der Beschreibung des jeweiligen Herstellers. Die Sitzdauer hängt davon ab, welche Materialien für den Bezug und die Polsterung verwendet werden. Dementsprechend sollten die Stoffe robust und abriebfest sein. Beim Polster kommt es auf die richtige Druckverteilung an. Sie sollten darauf auch nach einem langen Arbeitstag immer noch bequem sitzen können.

Rückenlehne

Wichtig für große Menschen ist, dass der Schreibtischstuhl die richtige Höhe am Rücken hat. Die Rückenlehne sollte Ihnen mindestens bis zu den Schultern reichen und in der Breite mindestens bis zu den Schulterblättern, damit Sie sich bequem anlehnen können. Wir empfehlen Ihnen auch eine Höhenverstellung der Rückenlehne. Damit Sie diese perfekt an Ihre Wirbelsäule anpassen können. Um den Lendenwirbelbereich zusätzlich zu stützen, sollten Sie ein Modell mit einer verstellbaren Lordosenstütze wählen, die Sie in der Höhe und optimalerweise auch in der Tiefe einstellen können. Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Lordosenstütze

Belastbarkeit

Da größere Menschen in der Regel auch schwerer sind, sollte die maximale Belastbarkeit ebenfalls höher sein. Norm-Bürostühle können meistens bis zu 120 kg tragen. XXL Bürostühle können häufig mit einem Körpergewicht von 150 bis 180 kg belastet werden. Die Stühle sind also oft auch für große und schwere Menschen gleichzeitig geeignet. Achten Sie grundsätzlich darauf, dass die maximale Belastbarkeit mindestens 10 % über Ihrem Körpergewicht liegt. 

  • Schwerlaststuhl (bis 250 kg): Für stark Übergewichtige gibt es spezielle Schwerlaststühle, die meist ein Gewicht bis zu 250 kg tragen. Diese XXXL-Bürostühle sind besonders stabil und mit einer extra großen und breiten Sitzfläche ausgestattet.

Sitzhöhe

Ihr Bürostuhl sollte auf jeden Fall eine stufenlose Sitzhöhenverstellung haben. Das ist besonders wichtig, damit die Beine genug Platz bekommen und eine gesunde Sitzhaltung möglich ist. Es gibt sogar eine Formel für die optimale Sitzhöhe

Teilen Sie Ihre Körpergröße in Zentimeter durch die Zahl 3,72. So ergibt sich beispielsweise bei einer Größe von 1,85 m etwa eine Sitzhöhe von 50 cm. 

Wenn Sie beispielsweise 1,90 m bis 2,00 m groß sind, sollten Sie eine Höhe zwischen 52 und 55 cm wählen. Sie können sich bei der Sitzhöhe an folgender Tabelle orientieren:

Körpergröße Sitzhöhe
150 cm 40 cm
160 cm 43 cm
170 cm 46 cm
180 cm 48 cm
185 cm 50 cm
190 cm 51 cm
195 cm 52 cm
200 cm 54 cm
205 cm 55 cm
210 cm 56/57 cm
215 cm 58 cm
220 cm 60 cm

Sitztiefe und Sitzbreite

Zwischen 3 und 5 cm Luft sollten zwischen Ihren Kniekehlen und der Vorderkante der Sitzfläche liegen. Die für Sie optimale Sitzposition erreichen Sie, wenn die Tiefe der Sitzfläche zusätzlich verstellbar ist. Haben Sie eine breite Hüfte, achten Sie auch speziell darauf, dass der Sitz breit genug ist. 

Verstellbare Armlehnen

Damit Sie komfortabel sitzen und den Rücken richtig entlasten, sollten Sie die Armlehnen bei Ihrem Stuhl einstellen können. Denn durch die Unterstützung der Unterarme werden die Schulter- und Nackenpartie wunderbar entlastet. Noch effektiver sind 2D-, 3D- oder 4D-Armlehnen. Diese können zusätzlich in Breite, Tiefe und Radial verstellt werden. 

Bewegungsmechanik

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Wippfunktion und eine sogenannte Synchronmechanik. Durch diese sitzen Sie aktiv und fördern so Ihre Rückengesundheit. Versuchen Sie, niemals statisch zu sitzen. Stattdessen sollten Sie auch während der Arbeit am Schreibtisch ständig in Bewegung bleiben – genauer gesagt dynamisch sitzen. Genau das ermöglicht die Synchronmechanik. Damit können Sie sich zu allen Seiten bewegen. Gleichzeitig bleiben die Sitzfläche und die Rückenlehne noch im korrekten Winkel zueinander. Durch einen regelmäßigen Wechsel der Positionen verteilt sich der Druck auf die Wirbelsäule besser und der Körper wird besser durchblutet. Im besten Fall fühlen Sie sich durch den ergonomischen Bürostuhl nach einem langen Bürotag immer noch fit und leistungsfähig und haben keine Probleme mit Verspannungen oder anderen gesundheitlichen Beschwerden.

Kopfstütze

Es kann sich auch lohnen, sich einen Schreibtischstuhl mit Kopfstütze anzuschaffen. Sie sorgt zwischendurch für angenehme Entspannungsphasen und entlastet Nacken und Schultern. Dafür sollte sie natürlich auch in die richtige Position gebracht werden. Achten Sie deshalb darauf, dass die Stütze für den Kopf in der Höhe, der Tiefe und auch der Winkel verstellbar ist.

Die richtigen Rollen für sicheres Hinsetzen

Achten Sie auch auf die richtigen Rollen. Für weiche Böden, wie Teppichböden benötigen Sie harte Rollen und für harte Böden wie Parkett, Laminat oder PVC sollten es weiche Rollen sein . Viele Bürostühle haben aber auch Universalrollen, die für beide Untergründe geeignet sind. Ebenfalls relevant – gebremste Sicherheitsrollen. Diese rollen nur, wenn jemand auf dem Stuhl sitzt. Im unbelasteten Zustand sind sie gebremst. Damit sorgen Sie für das Extra an Sicherheit.

XXL Bürostuhl richtig einstellen

Wichtig ist, dass Sie den Bürostuhl passend auf Ihren Körper einstellen können. Dann erst kann er Ihren Rücken ergonomisch unterstützen und die Wirbelsäule richtig bei der täglichen Arbeit am Schreibtisch entlasten. Am besten Sie schauen einmal in die Bedienungsanleitung Ihres Stuhls. Dort ist beschrieben, wie Sie ihn am besten auf Ihre Körpermaße anpassen.

Beachten Sie bei der Einstellung vor allem Folgendes: 

  1. Sitzhöhe: Beide Füße müssen gleichmäßig auf dem Boden stehen. Ihr Rücken sollte an der Lehne anliegen. Die Ober- und Unterschenkel sollten einen 90-Grad-Winkel bilden.

  2. Sitztiefe: Stellen Sie dann die Sitztiefe so ein, dass zwischen der Vorderkante Ihres Sitzes und den Kniekehlen ungefähr 3 bis 5 cm Platz ist.

  3. Rückenlehne: Die Höhe der Lehne sollte so eingestellt werden, dass die stärkste Wölbung im Bereich der Gürtellinie, etwa auf Höhe des Beckenkamms, ist.

  4. Lordosenstütze: Die Lordosenstütze muss sich im unteren Rückenbereich befinden. Sie sollte die 5 Lendenwirbel stützen, so dass eine aufrechte Körperhaltung eingenommen wird.

  5. Synchronmechanik: Durch die Synchronmechanik passt sich der Bürostuhl automatisch an das Körpergewicht an. Hat Ihr Stuhl keine, ist die Einstellung richtig, wenn der Widerstand der Rückenlehne angenehm ist und Sie nur wenig Kraft zum Zurücklehnen brauchen.

  6. Sitzneigeverstellung: Ist Ihr Schreibtischstuhl mit einer Sitzneigeverstellung ausgestattet, stellen Sie den Sitz so ein, dass das Becken etwas nach vorne kippt. Das fördert eine gerade Körperhaltung.

  7. Armlehnen: Stellen Sie diese so ein, dass Ober- und Unterarme einen 90-Grad-Winkel bilden. Die Arme sollten dabei entspannt auf den Lehnen abgelegt werden können.

  8. Kopf- und Nackenstütze: Die Kopf- bzw. Nackenstütze sollte so angepasst werden, dass Ihr Kopf weder nach hinten fällt, noch nach vorne gedrückt wird.

Unterschiedliche Körperproportionen

Ob der Bürostuhl der richtige ist, liegt nicht nur an Körpergröße und -gewicht. Man sollte bedenken, dass jeder Mensch auch andere Proportionen hat. Dies wird vor allem bei Übergewicht deutlich. Beispielsweise haben Männer eher einen großen, massigen Oberkörper. Also breite Schultern, einen breiten Rücken und einen größeren Bauchumfang. Bei Frauen liegt das Körperfett mehr an der Taille, Hüfte, am Hintern und an den Oberschenkeln. 

Der Stuhl muss sich in jedem Fall an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Beispielsweise kann es gut sein, dass die maximale Belastung des Bürostuhls nicht überschritten wird, trotzdem können Probleme beim Sitzen aufgrund von Übergewicht auftreten. 
Ab einem Gewicht von 120 kg sollte man jedoch zu einem Bürostuhl für große Menschen beziehungsweise einem speziellen Stuhl für Übergewichtige greifen. Denn das ist aus Gründen der Ergonomie und Sicherheit zwingend notwendig. 

Daneben kann man auch zwischen der Länge der Extremitäten, also Arme und Beine unterscheiden: 

  • Sitzzwerg -> langbeinig: kurzer Oberkörper, lange Beine

  • Sitzriese -> kurzbeinig: langer Oberkörper, kurze Beine

Damit sollte klar werden, dass jeder Mensch andere Bedürfnisse hat und nicht den Norm-Stuhl für jeden gibt. Holen Sie sich also den Arbeitsstuhl, der am besten zu Ihnen passt. Achten Sie vor allem auf die richtigen Maße und Einstellmöglichkeiten. Dann steht dem perfekten Bürostuhl nichts mehr im Weg!

Sie wollen noch mehr wissen?

Sie sind noch nicht fündig geworden oder haben noch offene Fragen? In unserem Ratgeber finden Sie weitere interessante Inhalte rund um das weitläufige Thema des Sitzens. Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne auch mit Rat und Tat zur Seite: via Telefon, per E-Mail oder auch im Online Chat. Wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihre Nachricht!

Copyright © 2024 HJH, Inc. All rights reserved.