Ergonomisch Sitzen:
Bürostuhl richtig einstellen & besser sitzen

Wenn Sie Ihren Arbeitsalltag und sogar Ihre Freizeit größtenteils in sitzender Position verbringen, sind Sie in bester Gesellschaft. Viele Menschen arbeiten im Büro und sitzen durchschnittlich 7,5 Stunden am Schreibtisch, und zu Hause dann erneut. Wie belastend das stundenlange Sitzen sein kann, erfährt man spätestens dann, wenn die ersten Verspannungen und Rückenschmerzen auftreten, denn das lange Sitzen gilt als Auslöser Nummer eins für Rückenprobleme. Außerdem können Folgeerkrankungen wie Schulter- oder Knieleiden durch die dauerhaft falsche Belastung entstehen.
Durch richtiges Sitzen am Arbeitsplatz wird die Sitzhaltung verbessert und Wohlbefinden und Gesundheit am Arbeitsplatz gefördert. Im Folgenden geben wir Ihnen Hilfestellung wie Sie ergonomisch korrekt Sitzen und Ihren Rücken unterstützen können.

Inhaltsverzeichnis

Wie kann ich ergonomischer sitzen?

Bürostuhl richtig einstellen - ergonomisch sitzen

Sie möchten ergonomisch sitzen im Büro? Dann sollten Sie folgende Punkte zur Arbeitsplatzgestaltung beachten:

  • Platzieren Sie den Monitor etwas mehr als eine Armlänge von Ihrem Sitzplatz entfernt.
  • Die Höhe des Monitors sollte so gewählt werden, dass Ihr Blick bei der Arbeit am Computer leicht gesenkt ist.
  • Maus und Tastatur müssen so platziert werden, dass diese auf gleicher Höhe mit den Ellenbogen sind.
  • Nutzen Sie Auflagen für die Hände, um die Muskulatur bei der Bedienung von Maus und Tastatur zu entlasten.
  • Das Becken sollte während des Sitzens leicht gekippt bzw. im 90° Winkel sein. Wer ergonomisch sitzen möchte, nutzt daher einen ergonomischen Drehstuhl mit entsprechend geformtem Sitzkissen.
  • Die Füße müssen parallel und fest auf dem Boden platziert werden.
  • Richtiges Sitzen am Arbeitsplatz wird gefördert, wenn sich der Drehstuhl auf die eigene Körpergröße einstellen lässt. Achten Sie auf die optimale Sitzhöhe des Stuhls.
  • Ergonomisches Sitzen am PC reicht nicht aus, um den Körper bei einer sitzenden Tätigkeit ausreichend zu entlasten. Es ist zudem wichtig, regelmäßige Bewegung in den Alltag einzubauen.

Wie wichtig ist meine eigene Haltung für die Ergonomie beim Sitzen?

Wer besser sitzen möchte, kann sich zum einen ergonomischen Schreibtischstuhl zulegen. Der richtige Stuhl ist die wichtigste Investition, wenn es um ergonomisches Sitzen im Arbeitsplatz geht. Zum anderen sollte man an der eigenen Haltung arbeiten. Sie möchten richtig sitzen im Büro? Sie können ergonomisch sitzen im Arbeitsplatz, indem Sie Ihre Sitzposition häufig ändern.

Wie wichtig ist meine Sitzposition?

Die Sitzposition darf nicht unterschätzt werden, wenn man besser sitzen möchte. Dynamisch sollte die Sitzposition sein. Während man früher dazu riet, die Sitzposition möglichst starr einzuhalten und immer aufrecht zu bleiben, wird heute dazu geraten, die Sitzposition ständig zu verändern. Mit dem Stuhl wackeln, sich nach hinten lehnen, Arme und Beine strecken – all das ist beim ergonomischen Sitzen unbedingt erlaubt.

Wie kann ich durch ergonomisches Sitzen Rückenschmerzen vermeiden?

Richtig zu sitzen im Büro kann helfen, Rückenschmerzen und andere Beschwerden, die durch falsches Sitzen entstehen können, vorzubeugen oder zu lindern. Ergonomisch zu sitzen am Arbeitsplatz kann helfen, Rückenschmerzen zu vermeiden. Ergonomische Bürostühle entlasten den Körper in den entscheidenden Bereichen. Durch die Unterstützung des Stuhls wird die Wirbelsäule entlastet und die Bandscheiben können besser durchblutet werden. Die Muskulatur in den Schultern, den Armen, den Händen und dem Nacken wird ebenfalls entlastet. Weniger Verspannungen und Schmerzen sind die Folge. Dank der zahlreichen Einstellmöglichkeiten ist es einfacher, den Stuhl an den eigenen Körper anzupassen und gesund zu sitzen. Die optimale Schreibtischhöhe spielt ebenfalls eine Rolle, wenn das Sitzen ergonomisch sein soll.

Diese Eigenschaften sollte ein ergonomischer Bürostuhl haben

Der Bürostuhl sollte höhenverstellbar und drehbar sein, sowie eine verstellbare Rückenlehne haben. Hinzu kommt, dass er kippsicher gebaut sein sollte. Alle Bürodrehstühle bei buerostuhl24 erfüllen diese Voraussetzungen. Bei der Wahl des richtigen Bürostuhls sollten Sie auf die richtige Sitzdauer achten. Die Qualitätsstufe eines Bürostuhls lässt sich grob an der Angabe der empfohlenen Sitzdauer pro Tag abmessen. Achten Sie beim Kauf auf Hinweise auf die Sitzdauer. Bei uns im shop finden Sie diese in der Beschreibung bei den Spezifikationen sowie neben dem Produktbild.

Bürostühle für eine Sitzdauer von nicht mehr als 4 Stunden am Tag sind von der Qualität und dem Anspruch der Sitzzeit angemessen und sind meist auch deutlich günstiger als die professionell verwendbaren Stühle mit höherer Sitzdauer. Sie verfügen über die Standardausstattung wie Wippmechanik, angenehme Polsterung, Armlehnen - oft mit Stoffbezug oder Netzstoff.

Für den Büroalltag und das professionelle Büro empfiehlt es sich, Bürostühle und Chefsessel mit einer empfohlenen Sitzdauer von 8 Stunden zu wählen. Ein Bürostuhl mit Profi-Ausstattung lässt sich problemlos individuell auf Ihre Körperbedürfnisse einstellen: Lordosenstütze, Synchronmechanik und eine Sitztiefen- bzw. Sitzneigeeinstellung sowie mehrfach einstellbare Armlehnen und Kopfstütze. Diese Bürostühle sind meist mit hochwertigen und abriebfesten Stoffen ausgerüstet. Die ergonomische Polsterung bietet auch während eines langen Arbeitstages höchsten Komfort.

Übersicht: 6 Schritte zur richtigen Einstellung des Bürostuhls

Wer am Computer arbeitet, läuft Gefahr, durch eine unkorrekte Sitzposition Opfer von Beschwerden im Nacken- und Rückenbereich zu werden. Ein guter Bürostuhl oder Chefsessel kann dem Vorbeugen, jedoch nur, wenn er korrekt eingestellt ist.

Einstellungen mit arretierter Mechanik in Grundstellung (aufrechte Sitzhaltung)
  • 1. Sitzhöhe des Bürostuhls auf Ihre Größe einstellen
  • 2. Sitzfläche, Sitztiefe und Neigung der Sitzfläche einstellen
  • 3. Höhe und Position der Rückenlehne anpassen
  • 4. Höheneinstellung der Kopfstütze wählen
  • 5. Armlehnen an Körper und Schreibtisch anpassen
Einstellungen bei offener Mechanik (im Bürostuhl zurückgelehnt)
  • 6. Bürostuhl: Gegendruck der Mechanik auf Ihr Körpergewicht einstellen

1. Sitzhöhe – worauf ist hier zu achten?

Bürostuhl richtig einstellen - Sitzhöhe

Bei der Einstellung der Sitzhöhe von Bürostühlen passiert es häufig, dass diese zu niedrig eingestellt sind. Das führt dazu, dass der Körper durch das lange Sitzen stärker belastet wird, was zur Folge Verspannungen und Rückenschmerzen haben kann. Damit das Sitzen ergonomisch bleibt, überprüfen Sie öfters die Bürostuhlhöhe.

Beginnen Sie zunächst am besten damit, die Sitzhöhe Ihres Stuhles korrekt auf Ihre Größe einzustellen. Dabei sollten sie darauf achten, dass zwischen Ober- und Unterschenkel ein rechter Winkel entsteht und sich die Knie auf der gleichen Ebene (oder etwas darunter) wie die Hüfte befinden. Die Füße sollten dabei waagrecht auf dem Boden stehen (ganze Fußsohle). Falls dies nicht der Fall ist, hilft eine Fußstütze.
Sollte Ihr Stuhl über Armlehnen verfügen, stellen Sie diese so ein, dass Sie direkt an den Schreibtisch heranrollen können. Lassen Sie die Unterarme locker aufliegen und zwischen Ober- und Unterarm sollte ein rechter Winkel entstehen.

2. Sitzfläche, Sitztiefen- und Sitzneigeeinstellung richtig einstellen

Bürostuhl richtig einstellen - Sitzhöhe

Sitzfläche allgemein
Achten Sie darauf, die gesamte Sitzfläche zu beanspruchen, ganz nach hinten zu rutschen und ständigen Kontakt zwischen Ihrem Rücken und der Rückenlehne einzunehmen.
Fällt die Sitzfläche nach vorne leicht ab, wird die Blutzirkulation sowie die Aufrechtstellung des Beckens gefördert. Dies verhindert gleichzeitig das Sitzen im Rundrücken und Durchblutungsstörungen in den Beinen.

Bürostuhl richtig einstellen - Sitztiefe

Sitztiefenverstellung
Verfügt Ihr Stuhl über eine Sitztiefenverstellung, so sorgen Sie dafür, dass Sie ganz hinten an der Rückenlehne sitzen und eine möglichst viel von der Sitzfläche zur Verfügung haben. Allerdings sollte der Kniebereich frei sein. Die Sitzfläche solllte nicht in Ihre Kniekehle drücken, denn dies kann die Blutzirkulation beeinträchtigen. Sie ist dann optimal eingestellt, wenn ungefähr eine Handbreit Platz zwischen die Wade und die Sitzvorderkante bleibt.

Bürostuhl richtig einstellen - Sitztiefe

Sitzneigeeinstellung
Die Sitzneigefunktion erlaubt es, den Sitz des Bürostuhls leicht nach vorne abzuwinkeln. Die leicht nach vorn abfallende Sitzfläche wirkt dem Nach-Hinten-Kippen des Beckens entgegen und entlastet wegen des größeren Winkels zwischen Oberkörper und Oberschenkel den gesamten Organismus.

3. Höhe und Position der Rückenlehne bzw. Lordosenstütze anpassen

Bürostuhl richtig einstellen - Rückenlehne und Lordosenstütze richtig einstellen

Einstellungsmöglichkeiten Rückenlehne
Ziel ist es, Ihren Rücken optimal zu unterstützen um den langen Arbeitstag komfortabel zu meistern. Optimalerweise lässt sich die Rückenlehne kippen und geht beim Zurücklehnen mit Ihrem Oberkörper mit. Sie sollte den Körper zum einen stabilisieren. Zum anderen sollte sie dynamisches Sitzen ermöglichen. Meist wird die Rückenlehne zu hoch eingestellt, da sich das oftmals zu Beginn bequemer anfühlt. Bei manchen Bürostühlen kann die Lordosenstütze eingestellt werden.
Ärzte bezeichnen die Krümmung der Wirbelsäule nach vorne als Lordose. Richtig angewendet fördert die Lordosenstütze das gesunde sitzen durch die gezielte Unterstützung des Lendenbereichs. Richtig eingestellt befindet sich die Stütze im Bereich des Beckenkammes, in etwa auf der Höhe der Gürtellinie. Nur in diesem Bereich bietet der Körper eine ausreichend große stabilere Fläche, um Sie beim Zurücklehnen optimal zu stützen.

Tipps zur Einstellung:
  • Gute Bürostühle haben Rückenlehnen mit einer Ausbuchtung/Wölbung (Lordosenstütze) im unteren Bereich. Diese stützt Ihre Lendenwirbelbereich. Die Höhe der Rückenlehne ist optimal eingestellt, wenn diese Wölbung auf der Höhe Ihrer Gürtellinie liegt.
  • Der obere Beckenbereich sollte immer Kontakt mit der Rückenlehne haben

4. Höhe bzw. Neigung der Kopfstütze einstellen

Bürostuhl richtig einstellen - Kopfstütze einstellen

Kopfstütze
In der Regel besteht während des Sitzens kein Kontakt zur Kopfstütze. Sie bietet dennoch eine großartige Entlastungsmöglichkeit für die Halswirbelsäule und den gesamten Rücken. Experten raten dazu, den Kopf während der Arbeit am Schreibtisch stets leicht gesenkt zu halten. Der Bildschirm wird daher etwas unterhalb der Augenhöhe platziert. Sinnvoll kann eine Kopfstütze bei Bürostühlen mit großem Neigungswinkel sein. Hier kann der Kopf bequem angelehnt werden, wenn man sich mit dem Stuhl weit zurücklehnt. Für eine leicht nach vorne neigbare Kopfstütze sollten Sie sich entscheiden, wenn Sie schnell Verspannungen bekommen oder bereits eine geschädigte Halswirbelsäule haben.

Hat der Stuhl eine Kopfstütze mit Höheneinstellung, kann sie entweder als Nackenstütze oder Kopfstütze genutzt werden.

Hat der Stuhl eine Kopfstütze mit Tiefeneinstellung, können Sie Ihrem Körpergefühl vertrauen, Sie werden automatisch eine Fehlhaltung vermeiden.

5. Armlehnen an Körper und Schreibtisch anpassen

Bürostuhl richtig einstellen - Armlehnen einstellen

Armlehnen
Armlehnen stützen die Unterarme und helfen so beim ergonomischen Sitzen. Sie können bis zu vierfach verstellbar sein: in der Höhe, in der Breite, in der Länge und in der Neigung (radial). Diese sollten so eingestellt werden, dass Sie nah genug an den Schreibtisch heranrollen können, die Unterarme locker aufliegen können und zwischen Ober- und Unterarm ein rechter Winkel entsteht.

Armlehnen sollten passend und auf einer Höhe zu der Tischfläche eingestellt sein. Der Tisch muss auf den Bürostuhl angepasst werden, nicht umgekehrt. Höhenverstellbare Tisch sind besonders ergonomische Tische.

Höhenverstellung der Armlehnen
Stellen Sie die Armlehnen so ein, dass zwischen Unter- und Oberarm ein rechter Winkel entsteht und die Schulter- sowie Nackenmuskulatur in einem entspannten Zustand ist. Bitte achten Sie darauf, dass die Ellbogen auf den Armlehnen auflehnen. Dies wird Ihre Schultermuskulatur entlasten. Ihre Oberarmlänge bestimmt dabei die Höhe der Armlehne maßgeblich.

Breitenverstellung der Armlehnen
Sie können Ihre Nacken- und Schultermuskulatur während der Arbeit unterstützen, indem Sie die Armlehnen in der Breite verstellen. Achten Sie darauf, dass die Arme eher eng am Körper anliegend sind. Unterschieden werden hier Armlehnen, die komplett in der Breite verstellbar sind und Armlehnen mit in der Breite verstellbaren Softpadauflagen.

6. Gegendruck der Mechanik auf Ihr Körpergewicht einstellen

Bürostuhl richtig einstellen - Gegendruck der Rückenehne einstellen

Bei Bürostühlen mit Gewichtsregulierung wird der Gegendruck der Rückenlehne (bzw. gesamte Mechanik des Bürostuhls) exakt angepasst.

Stellen Sie den Bürostuhl auf Ihr Körpergewicht ein: Dies können Sie über einen Drehregelknauf unterhalb der Sitzfläche verändern. Die Mechanik ist dann gut eingestellt, wenn Sie sich ohne Kraftanstrengung nach hinten lehnen können und der Stuhl Sie beim Vorbeugen sanft unterstützt. An dieses dynamische Sitzen muss man sich oft erst gewöhnen. Doch Ihr Rücken wird es Ihnen danken, wenn Sie die Rückenlehne nicht zu fest einstellen.

Handhabung – wie einfach können die Einstellungen am Stuhl vorgenommen werden?

Im Idealfall verfügt Ihr Schreibtischstuhl über einen Funktionshebel oder Knöpfe und Schalter, die Sie bequem im Sitzen erreichen können. Die Bedienung des Stuhls sollte einfach sein und intuitiv vonstattengehen. Ist der Stuhl mit sehr vielen Funktionen ausgestattet, so sollten kleine Piktogramme die Funktion des jeweiligen Schalters, Knopfs oder Hebels verdeutlichen.

Welchen Bürostuhl sollte ich kaufen, wenn ich an Bandscheibenproblemen leide?

Nach einem Bandscheibenvorfall oder bei einer anderen chronischen Erkrankung des Rückens ist es besonders wichtig, auf die Ergonomie am Arbeitsplatz zu achten. Mit der Wahl des richtigen Stuhls kann der Weg in einen schmerzfreien Arbeitsalltag geebnet werden. Ein ergonomischer Stuhl gehört bei Bandscheibenproblemen zu den Grundvoraussetzungen, wenn man rückenschonend sitzen möchte. Chronische Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme können dazu führen, dass man seiner Arbeit gar nicht oder nur unter Schmerzen nachgehen kann. Heute leiden viele Menschen unter chronischen Verspannungen und Rückenproblemen. Oftmals kehren diese Menschen nach einer Operation und anschließender Reha an den alten Arbeitsplatz zurück und finden dort die Büromöbel vor, die zumindest zum Teil zu Ihren Beschwerden beigetragen haben. Hier ist es daher besonders wichtig, den Mitarbeitern das rückenschonende Sitzen zu ermöglichen.

Bei chronischen Rücken- und Bandscheibenproblemen empfehlen Experten orthopädische Bürostühle. Zudem haben orthopädische Modelle verstellbare Armlehnen und haben je nach Modell zusätzlich eine Kopfstütze. Ein orthopädischer Schreibtischstuhl folgt den natürlichen Bewegungen des Nutzers zu allen Seiten. Auf diese Weise wird das bei Rücken- und Bandscheibenproblemen empfohlene dynamische Sitzen unterstützt. Durch die damit verbundene Entlastung der Wirbelsäule werden die Bandscheiben geschont. Wenn Sie nach einem orthopädischen Schreibtischstuhl suchen und rückenschonend sitzen möchten, achten Sie beim Kauf auf folgende Kriterien:

  • Stuhl muss höhenverstellbar sein
  • Hohe, leicht regulierbare Rückenlehne mit Lordosenstütze
  • Rückenlehne kann bei Bedarf in jeder Position arretiert werden
  • Synchronmechanik mit großem Neigungswinkel
  • Sitzfläche muss anatomisch gestaltet sein
  • Die Sitztiefe lässt sich individuell einstellen
  • Einstellmöglichkeit für die Sitzneigung
  • Automatische Einstellung auf das Gewicht oder leicht zu verstellender Gegendruck
  • Armlehnen sind in der Höhe, der Tiefe und der Breite verstellbar
  • Automatische Einstellung auf das Gewicht oder leicht zu verstellender Gegendruck
  • Armlehnen sind in der Höhe, der Tiefe und der Breite verstellbar
  • Bezug sollte atmungsaktiv und antistatisch sein
  • Leichte, intuitive Bedienbarkeit des Stuhls
  • Standsicherheit

Sie möchten richtig sitzen im Büro trotz Rückenproblemen?

Mit einem orthopädischen Stuhl und den oben genannten Merkmalen stellen Sie sicher, dass Ihre Bandscheiben nicht weiter durch die Nutzung eines falschen Stuhls geschädigt werden. Dank dynamischen Sitzen stellt sich ein orthopädischer Bürostuhl auf die natürliche Bewegung Ihres Rückens ein. Das heißt, nicht Sie müssen sich an den Stuhl anpassen, sondern der Stuhl passt sich Ihnen an. Ein orthopädischer Arbeitsstuhl/Bürostuhl unterstützt die Bewegung Ihres Rückens und fördert gesundes sitzen.

Welcher Stuhl passt zu mir?

Welche Art von Schreibtischstuhl benötige ich (Bezug auf Größe/Gewicht)?

Es gibt Bürostühle für Menschen aller Größen und Gewichtsklassen. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Stuhls darauf, dass dieser auf Ihre Körpergröße angepasst werden kann und zu Ihrem Gewicht passt. Für Personen mit einem höheren Gewicht und einer Körpergröße von über 1,90 m werden zumeist besondere XXL Stühle angeboten. Gesundes Sitzen fängt bei der richtigen Stuhlhöhe an.

Welche Art von Schreibtischstuhl ist für langes Sitzen geeignet?

Ergonomisches Sitzen am PC ist insbesondere dann wichtig, wenn man viele Stunden täglich sitzend verbringt. Langes Sitzen belastet den Körper. Möchten Sie ergonomisch sitzen im Büro, dann achten Sie darauf, dass Ihr Stuhl der Wahl auf langes Sitzen ausgelegt ist und die Kriterien eines ergonomischen Schreibtischstuhls erfüllt.

Auf was sollte ich bei der Wahl eines Schreibtischstuhls noch achten?

Wenn Sie ergonomisch sitzen möchten am Arbeitsplatz, achten Sie neben den oben genannten Punkten auf folgende Aspekte:

Bezug und Polster müssen sich angenehm anfühlen und zu Ihrer Einrichtung und Ihrem Geschmack passen. Die Optik ist zwar zweitrangig, aber wer viel Kundenverkehr hat, möchte nicht nur ergonomisches Sitzen im Arbeitsplatz fördern, sondern auch für ein ansprechendes Gesamtbild sorgen.

Ergonomischer Schreibtischstuhl vs orthopädischer Drehstuhl

Der Begriff „orthopädischer Bürostuhl“ wird umgangssprachlich für gesundes Sitzen genutzt. Orthopädisch bedeutet hier lediglich, dass der Stuhl Rückenproblemen und anderen Beschwerden vorbeugen soll und zu diesem Zweck sehr viele Einstellmöglichkeiten besitzt. Orthopädische Bürostühle sollen das rückenschonende Sitzen ermöglichen. Gesund zu sitzen bedeutet, dass sich der Körper gut bewegen kann und dennoch in den entscheidenden Bereichen unterstützt wird. Orthopädische Bürostühle können mit ergonomischen Bürostühlen gleichgesetzt werden. Beide Bezeichnungen können synonym verwendet werden.

Weitere Hinweise finden Sie in unserer Kaufberatung für Bürostühle.

Fazit

Ergonomisch sitzen am Arbeitsplatz – das wird durch einen ergonomischen Drehstuhl möglich. Richtig zu sitzen im Büro fördert zum einen die Gesundheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Zum anderen ist das gesunde Sitzen am Arbeitsplatz wichtig, um über einen Zeitraum von mehreren Stunden leistungsfähig zu sein. Wer sich keine Gedanken über Verspannungen, Schmerzen und unbequeme Sitzpositionen machen muss, hat mehr Kapazitäten für kreative Denkprozesse frei. Ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz unterstützt dadurch auch die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz.
Sie möchten ergonomisch sitzen an Ihrem Arbeitsplatz? Stöbern Sie gleich jetzt durch das umfassende Angebot an Bürostühlen und finden Sie das Modell, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Ergonomisch sitzen bedeutet zugleich auch gesund sitzen.

Generell gilt: Je öfter Sie die Position wechseln, desto besser.
Mit einem ergonomischen Bürostuhl tun Sie Ihrem Körper einen Gefallen, dennoch sollten Sie nicht dauerhaft in derselben Position verharren. Dynamisches sitzen ist besser. Sonst werden unweigerlich Ihre Muskeln verkrampfen und verspannen. Regelmäßige Bewegung ist wichtig: stehen Sie öfters auf, laufen Sie zum Drucker oder machen Sie in der Pause einen kleinen Spaziergang.

Tipp: Ergonomie am Arbeitsplatz



Wie sieht das konkret aus?
Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist nicht nur für die Qualität des Arbeitsergebnisses sehr wichtig, sie vermeidet auch gesundheitliche Probleme. Hier finden Sie Tipps zur Ergonomie am Arbeitsplatz.